Freiheitliche Arbeitnehmer Rösch zu OGH-Urteil: Die Gerechtigkeit hat gesiegt

KWP-Mitarbeiter Böhm von allen Vorwürfen freigesprochen

Wien (OTS) – Der langjährige Mitarbeiter des Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser (KWP), Betriebsrat KR Gerhard Böhm, wurde durch ein bereits rechtskräftiges und letztinstanzliches Urteil des OGH von allen Vorwürfen freigesprochen. Darüber hinaus wurde die Kündigung für unrechtmäßig erklärt. “Das Urteil des OGH zeigt, wie wichtig es ist, für seine Rechte einzustehen. Selbst wenn es bedeutet, dass man rotem Gegenwind trotzen muss”, zeigt sich der Bundesobmann der Freiheitlichen Arbeitnehmer, BR Ing. Bernhard Rösch, erfreut über diesen Sieg der Gerechtigkeit. Bedauerlich ist für Rösch die Tatsache, dass offensichtlich jedes finanzielle Mittel recht war, um einen unliebsamen Betriebsrat zu entfernen. “Schade drum. Diese Unsummen hätten mit Sicherheit besser für das KWP verwendet werden können”, so Rösch.

Gerhard Böhm selbst freut sich, dass dieses unangenehme Kapitel nun beendet ist. “Das Ergebnis gibt kräftigen Rückenwind für die kommenden Betriebsratswahlen im April, bei denen ich natürlich erneut für meine Mitarbeiter antreten werde”, kündigt Böhm an.